Sabrina in Japan

  Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   Julianes Seite
   Nikko 2005 Bilder
   Partybilder
   Yukata Abend
   DIHK Bilder
   Sumobilder
   Engins&Sadiks Ecke
   EX German Snack Bar
   Bernds Bar Tokyo
   Nara/Kyoto
   ´Spargeldinner Tokyo
   Japanisch-deutsches Wörterbuch
   Wordlingo



http://myblog.de/akktivity

Gratis bloggen bei
myblog.de





Part 2 : Boston

Von New York aus sollte unsere erste Destination Boston sein.
Da wir uns ein Navi geleistet haben, war es selbst im haarstraeubenden Verkehr von New York moeglich aus der Stadt zu finden.
Die Highways bzw. die Geschwindigkeitsbegrenzungen sind eine Katastrophe, Hoechstgeschwindigkeit 120 km/h und das auch nur eher selten. Naja auf dem Weg nach Boston haben wir ca. 40-50 Mc Donalds gesehen und uns mit guter Musik davon abgelenkt, dass wir gezwungen waren fuer deutsche Verhaeltnisse (ueber freie) Autobahnen zu schleichen.
In Boston angekommen die naechste Verwunderung, keine freien Parkplaetze in der gesamten Stadt und daher Parkpreise von bis zu 60 US $ pro Nacht. Hatten ja noch Glueck, da unser Hotel pro Nacht¨nur¨32 $ genommen hat :-).¨
Nachdem wir und unser Auto eingecheckt waren haben wir uns auf in die Stadt gemacht.
Boston liegt direkt am Atlantik und ist wirklich eine schoene Stadt. Dank einer Stadtrundfahrt in einem alten Bus-/Baehnchen haben wir die wichtigsten Punkte an einem Tag abgearbeitet (Hafen/Harvard University/ Cheers usw.)
2.10.07 01:52


Werbung


Part 3: Boston- Portland

So, nu uebernehme ich (Alex) mal die Berichterstattung fuer den Reisepart Nordoestl. Maine: Boston - Portland.
Aufgrund der scheinbar manischen Angst der Amis vor Temperaturen jenseits der 20 Grad und der damit zusammenhaengenden Air Conditioners, welche UEBERALL mit mind. - 20 Grad laufen :-) habe ich mir eine mittlere Erkaeltung eingefangen und trottete auch etwas unmotiviert mit Sabrina durch die Gegend. Is aber schon wieder ueberstanden. :-)
Zum Wesentlichen: Maine besteht aus Wald, Wald und ausser Wald noch etwas Kueste am Atlantik. Ist aber alles sehr schoen anzuschauen. Portland selbst ist ein kleines (im Vgl. zu New York und Boston) aber feines Nest im Nordosten der US & A. An dem Tag fuehrte uns unsere Suche nach Nahrung in einen unscheinbaren Laden, seitlich ueber einen Pier am Hafen zu erreichen, in dem "Organische, Home Made Pizza" angeboten wurde. Was sich dann aber als real tasty italian style oven bread herausgestellt hat, welches wir zudem noch superrrromanndisch im freien auf dem pier geniessen konnten. Man glaubt es kaum, mit wem man dabei allens ins Gespraech kommt, nur weil man hinter seiner Freundin (Sabrina aka "Ich muss Pipi-San" auf dem Weg zur Toilette etwas auf deutsch hinterherruft. Zack hat man nen zwar netten, aber dennoch penetranten endlos-Text von ner Koernerfresser-Familie aus Alaska am Hals. Das amuesante daran war noch die Spitze vom Familenvater gegen seinen (anwesenden!) Sohn: "...I"m a dentist and i really like my job...of course my profession is well paid but it's supposed to be that way coz my son's art studies need a certain sponsoring :-) Bevor Blut aus unseren Ohren triefte hatte die Kelly Famile fuer Arme ein Einsehen und trollte sich. Auch wir suchten bald das Weite um fuer unseren Grenzuebertritt am nae. Tag sowie fuer die Beweaeltigung der 470 km nach Quebeque gewappnet zu sein. Mehr davon im nae. Eintrag! Habe a great a day! (Ueberhaupt ist hier alles great , bis auf das Hirn des CEOs dieses Landes will man meinen :-) Beste Gruesse aus der neuen Welt...Sabrina & persoenlicher Chaffeur & Koffertraeger & Warmhalter :-)
3.10.07 04:19


Part 4: Portland - Quebec

Die Ueberfahrt nach Kanada verlief unerwartet unspaktakulaer.
(Heute von Kanada zurueck in die USA gab es schon ein laengeres Interview, wobei der gute Beamte brueskiert war, dass man in Deutschland 3 Wochen am Stueck Urlaub bekommt:-)aber nun zu Quebec... eine wirklich schoene Stadt,war allerdings fuer die bisherigen Wetterverhaeltnisse um einiges kaelter. Abends kam schon richtige Weihnachtsstimmung auf, durch die Kaelte und die weihnachtliche Beleuchtung ueberall in der Stadt. Wir sind einige Stunden durch die kleinen Geschaefte und die Altstadt gewandert bis wir uns zum Abschluss mit einer landesueblichen Suppe aufgewaermt haben, auch Alex Wein hat die Baeckchen schnell rot werden lassen :-)

Bilder hierzu folgen auch noch. Nun gehe ich mal ins Bettchen, morgen gehts wieder frueh raus.
5.10.07 05:53


Part 5: Quebec-Montreal

Auch Montreal hatte seinen ganz eigenen Charme. Aehnlich wie in Quebec konnte man die europaeischen Einfluesse sehen. Kleine Gassen mit niedlichen Hauesern und Geschaeften sowie einer wunderschoenen Kirche, die durch hell leuchtende Farbenpracht bestach. Sind da erst mal 20 min. sitzen geblieben und haben uns vom Gesang und den Farben berieseln lassen. Danach habe ich Alex genoetigt mit mir eine Mimi-Teezeremonie in einem coolen chinesischen Teeladen mit mir zu machen. Der Tee ist mir gut bekommen hatte abends sowas wie einen Lachflash, ein richtiger Lachkrampf, war lustig, wer weiss was in dem Tee alles drin war.
Da habe ich an meine Maedels gedacht, was wir fuer einen Spass gehabt haetten uns durch die Teekarte zu saufen!
Montreal hat eine unterirdische Shopping Mall, die sich durch einen grossen Teil der Stadt zieht, war wirklich erstaunlich wie weit man unterirdisch laufen konnte.
Vor unserem Einkaufsbummel sind wir bei einem chinesischen Sushimann eingekehrt, der zwar wirklich nett war (er war schon mal in Frankfurt, das hat er uns ca. 10 X erzaehlt), aber das Sushi leider nicht so sehr. Naja abends gabs dann noch mittelmaessige Spaghettis und wir sind mal wieder todmuede ins Bett gefallen...
7.10.07 04:04


NACHRICHT DES TAGES: KSC ole, ole!!!

Ein schoener Tag!!!!

Schalke unterliegt KSC

Der Karlsruher SC ist überraschend zum ersten Verfolger von Spitzenreiter FC Bayern avanciert. Der Aufsteiger hat den FC Schalke mit 2:0 bezwungen.

Schalke gegen den KSC
Schalkes Siegesserie riss nach vier Pflichtspielen ohne Gegentor ausgerechnet gegen den Karlsruher SC, der seine Position als bester Neuling mit einer eindrucksvollen Leistung festigte. Christian Timm (69./83.) erzielte beide Treffer für die Badener, die ihren Höhenflug fortsetzten. Dagegen erlebten die Gelsenkirchener drei Tage nach ihrem Champions-League-Erfolg in Trondheim eine bittere Bauchlandung und gingen erstmals in dieser Spielzeit als Verlierer vom Platz.

Tabelle:

1 FC Bayern 19 20 6 2 0 PL, CL
2 Karlsruhe 2 18 6 0 3 PL, CL
3 Werder 7 17 5 2 2 PL, CL Qual.
4 HSV 5 17 5 2 2 PL, UEFA Cup
5 Schalke 04 7 16 4 4 1 PL, UEFA Cup
6 Hannover 0 16 5 1 3 UI-Cup
7 Bayer 04 7 14 4 2 2
8 Hertha BSC -1 13 4 1 4
9 Frankfurt 1 12 3 3 2
10 Wolfsburg 0 12 3 3 3
11 Dortmund -3 12 4 0 5
12 Stuttgart -4 10 3 1 5
13 Arminia -10 10 3 1 5
14 Bochum -3 9 2 3 4
15 Rostock -4 9 3 0 6
16 Nürnberg -4 6 1 3 4 Relegation
17 Duisburg -6 6 2 0 7 Relegation
18 FC Energie -13 4
7.10.07 04:08


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung