Sabrina in Japan

  Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   Julianes Seite
   Nikko 2005 Bilder
   Partybilder
   Yukata Abend
   DIHK Bilder
   Sumobilder
   Engins&Sadiks Ecke
   EX German Snack Bar
   Bernds Bar Tokyo
   Nara/Kyoto
   ´Spargeldinner Tokyo
   Japanisch-deutsches Wörterbuch
   Wordlingo



http://myblog.de/akktivity

Gratis bloggen bei
myblog.de





oje der Orient

Hallo liebe Blogleser,

musste mal wieder beschaemt feststellen, dass unsere arabische Reise in der Beschreibung doch etwas zu kurz gekommen ist.

Deshalb erst mal eine Kurzversion dazu, der Vollstaendigkeit halber:

Kairo


wie schon kurz erwaehnt hatten wir dort einen kurzen, aber aufregenden Zwischenstop, die Bilder der Pyramiden etc. stelle ich in 3 Wochen auch noch ein.


Amman

die etwas unspektakulaere Hauptstadt von Jordanien hat uns positiv ueberrascht, obwohl so nah an Kairo, war allein schon die Art Auto zu fahren hier gemaechlicher.
Die Jordanier waren alle sehr freundlich und haben uns auf der Strasse gegruesst, bis auf einmal als wir uns auf der Strasse gekuesset haben (dummer Anfaenger Fehler, ich weiss), da hat uns eine empoerte Dame vor die Fuesse gespuckt.

Die taeglichen Ausfluege fuehrten uns zu den historischen Ausgrabungsstaedten von denen es in und um Amman jede Menge gab. Unser Reisefuehrer Mohammed war ein grosser Fan von Zisternen, er wurde nicht muede uns jede einzelne zu erklaeren .

Das tote Meer

das war auch eine tolle Sache, so vom Wasser egtragen zu werden, war angenehm, allerdings das Salz auf der Haut mit der Zeit etwas unangenehm.


Petra - Die Felsenstadt

wirklich mehr als beeindruckend, was die damals da alles in den Stein gehauen haben, aber da lasse ich die Bilder sprechen. Wir haben dort eine Schriftstellerin aus Australien getroffen, die mit einem Beduinen verheiratet war und darueber ein Buch geschreiben hat, sehr spannende Geschichte - Merried to a Beduin - sehr zu empfehlen.

Aegypten - Sharm el Sheik

Nach Sharm el Sheik wollten wir ja gerne um noch einige Tage nach dem Kulturprogramm zu relaxen und zu tauchen.
Das Ras Mohammed ist wirklich zu empfehlen, direkt am Strand war eine kleine, deutsche Tauchbasis, sehr familiaer und nett die Truppe dort, kamen auch noch aus Mannheim, wenn das mal kein Zufall ist, die Welt ist inzwischen ja doch ein Dorf - und damit kann ich gleich ueberleiten zu China, dort werde ich naemlich einen Kommilitonen treffen mit dem ich in Japan war und nun treffen wir uns in China (Shanghai)nach 2 Jahren wieder, ist das nicht super?
29.3.09 16:33
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung